Treibnetze

Bei Treibnetzen handelt es sich um ein senkrecht schwimmendes, langes Netztuch, in dessen Netzmaschen sich die Fische verfangen und beim Versuch zu entkommen an den Kiemendeckeln aufhängen. Die Treibnetzfischerei ist von der EU und UN verboten und weltweit geächtet, da es hierbei sehr hohe Beifangquoten gibt. Allerdings wurden 2006 Grundstellnetze in Schwebenetze von der EU umdefiniert, die im Prinzip nicht von Treibnetzen unterscheidbar sind. Außerdem werden im Mittelmeer viele Thunfische illegal mit Treinetzen gefangen.

Die Treibnetzfischerei hat insgesamt aber eher wenig kommerzielle Bedeutung.

Werbeanzeigen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s